FANDOM


Aladanier
Allgemeines
Merkmale:

große Flügel und spitze Ohren

Klasse:

humanoid

Durchschnittliche Größe:

1,80

Durchschnittliches Gewicht:

75 Kilogramm

Haarfarbe:

braun, rot, schwarz, blond

Gefiederfarbe:

golden, silber, weiß

Augenfarbe:

gelb, weiß, grün, braun, lila, blau

durchschnittliche Lebenserwartung:

150 Jahre

Sprache:

Aladanisch

Bekannte Individuen:

Nithron Etra, Alesia Etra, Feneinkis Tintra, Prantrick, Honteneret, Felordros, Prontren, Larinias, Crisnath Tintra, Brinath, Tarleth, Alvvid, Syra, uvw.

Aladanier sind ein Volk das für Krieg der himmlischen Völker erfunden wurde. Sie leben in Aladanien. Aladanier waren menschenähnlich. Allerdings hatten sie leicht spitze Ohren und große Flügel auf dem Rücken, die sie allerdings nicht zum fliegen sondern mehr zum Schweben benutzten. 

Geschichte

Erschaffung

Als die Götter entschieden, Aladanien mit intelligentem Leben zu bevölkern schickten sie vier Könige in Form riesiger Tiergestalten dorthin und gaben ihnen die Gabe der Schöpfung. Jedes der vier Tiere stand für ein Element der Götter. Nun wurde aber Finrath Etra geschaffen der große Falke, der Götter der Luft. Die anderen Götter waren entzürnt, da die Götter der Luft einen weiteren König geschaffen hatten. Die Könige der Erde und des Wassers schotteten sich ab und schufen die Unetra (Erde) und die Gûrdunen (Wasser). Die Götter des Feuers hatten jedoch andere Pläne und ließen ihre König an der Zusammengerufenen Versammlung teil nehmen, zu der ansonsten nur Finrath und der andere König der Luft, Vûgalf Tintra, erschienen waren. Die drei Könige entschieden, die neuen Lebewesen sollten mit Flügeln geboren werden, da hauptsächlich Könige der Luft anwesend waren. Dem König des Feuers gefiel das zwar nicht aber er schwieg, denn seine Meister, hauptsächlich der finstere Miget hatte seine Pläne schon gestrickt. So entstanden die Aladanier und einigen von ihnen gaben Finrath und Vûgalf ihr Blut hinzu und sie wurden die Etras und die Tintras genannt.

Verrat

Doch die Götter und Könige der Luft ahnten nicht, dass Miget seinem König die Fähigkeit gegeben hatte auch Hass, Neid, Eifersucht, Zwietracht, Verlangen, Gier und viele weitere negative Eigenschaften, zu vererben. So geschah es, dass einige der Aladanier sich auflehnten und gegen ihren König zu rebellieren zu begannen. Finrath und Vûgalf, aber auch der König des Feuers, fielen unter dem Ansturm ihrer eigenen Schöpfung. Finraths Waldlandreich ging verloren und Chalkrûs wachte über es, doch seine Erben bestanden weiter. Vûgalfs Königreich blieb am stärksten und konnte sich unter Feneinkis Tintras, dessen Vater in den Bergen von Alks ermordet wurde, Herrschaft den, durch Chalkûs Fluch entstandenen, Droneien erwehren. Und obwohl die Aladanier ein Bündniss mit den Unetra eingegangen waren schotteten sich die beiden Reiche von einander ab und die Unetra zogen sich in die Berge zurück.

Entstehungsgeschichte

Meine Schwester hat früher (schon lange her) immer mit mir Pferd gespielt. Das heißt ich war das Pferd und sie durfte reiten. Später wurde das Pferd dann zum Tiger. Ich beschloss das ganze zu malen. Die Figur auf dem Tiger hatte aber keine Ähnlichkeit mit meiner Schwester aber als ich ihr Flügel gab sah sie ein bisschen Engelsähnlich aus. So entstand die Idee der Aladanier und der Teigrons. Auf dem selben Blatt fügte ich später noch die Droneien hinzu (damals hießen sie einfach noch Teufel) schließlich brauchten die Aladanier (Engel) einen Gegenspieler und was lag da näher als die Teufel. 

Travia

- das Aussehen der Aladanier ist an Engel angelehnt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki