FANDOM


Honteneret
Honteneret.png
Beschreibung
Spezies:

Aladanier

Geschlecht:

männlich

Haarfarbe:

blond

Augenfarbe:

blau

Körpergröße:

1,89 Meter

Besondere Merkmale:

sehr zähe Haut und hohes Durchhaltevermögen

Biografische Daten
Geburtsdatum:

30. Juli 1309 NAZ

Todesdatum:

am 9. April 1363 NAZ im Morgengrauen durch Notrick auf Krin Nirnum

Heimat:

Aladanien

Beruf/Tätigkeit:

Wächter von Krin Nirnum

Position:

Hauptmann

Bewaffnung:

Große und kleine Axt

Zugehörigkeit:

Aladanier

„Wir können nicht standhalten, Sir." "Wir müssen standhalten wir werden standhalten." "Sir, wir werden alle sterben." "Dann werden wir eben alle sterben.“
— Ein Soldat zu Hontenert während der Schlacht um Krin Nirnum am 8. April 1363 NAZ

Honteneret war der Wächter von Krin Nirnum. Als Pasique Tintra mit seiner Droneien-Armee nach Aladanien einmarschieren wollte gelang es Honteneret die gesammte Armee mit nur 20 Mann aufzuhalten bis die Boten Nithri Tin erreichten. Was durchaus der strategisch günstigen Lage der Wälle zuzusprechen war. Honteneret versuchte sich heldenhaft gegen Notrick zu verteidigen. Wurde jedoch schließlich, nicht ohne den Fantellen-Häuptling zu verwunden, mit einem Axthieb entzweigespalten.  

Biographie

Frühe Jahre

Honteneret wurde am 30. Juli 1309 in einem Vorort von Adra Tin geboren. Wie alle Aladanier fühlt er sich zugleich zum Meer hingezogen und fürchtete sich vor ihm. Seine Eltern hatte eine kleine Fischerhütte am Aladan. Als Werber für das aladanische Heer eintrafen wünschte sich Honteneret jedes Jahr aufs neue mit ihnen zu ziehen. Als er schließlich alt genug war verabschiedete er sich von seinen Eltern und trat der Armee bei.

Im Dienste des Königs

Im Laufe der Jahre diente er unter vielen Männern. Kurzzeitig ersetze er auch ein gefallenes Mitglied im berühmten Kû Bal-Trupp. Hier fühlte er sich jedoch nicht wohl und verlies den Trupp bald wieder. Er stieg rasch in der Hierachie auf und erlangte einzigartiges Geschick im Kampf mit der Axt. Nach 20 Jahren Dienst wurde er schließlich von Prinz Crisnath persönlich zum Hauptmann ernannt. Er erreichte in dieser Postition viel durch diplomatisches Geschick. So gelang es ihm 1353 NAZ einen Nicht-Angriffs-Pakt mit den Grûmbs zu schließen. 

Wächter von Krin Nirnum

Nach beinahe 30 Jahren Dienst unter der Krone wurde er am 5. Dezember 1355 NAZ in einer feierlichen Zeremonie, bei der auch der König anwesend war, zum Wächter ernannt. König Feneinkis teilte ihm die Aufgabe des Beschützers Krin Nirnums zu. Dort hatte er 20 Wächter Aladaniens unter sich und ihm wurde die Aufgabe zuteil, die Grenzen zu schützen und vor möglichem Eindringen der Droneien zu warnen. 

Tod

Am 8. April 1363 NAZ ertönten früh am Morgen laute Hörner der Droneien. Pasique Tintra hatte den größten Teil seiner Armee aufmarschieren lassen. Unter der Führung des Priesters Jantran und des Fantellen-Häuptlings Notrick begann zur Mittagszeit der unbarmherzige Sturm auf Krin Nirnum und markierte damit den Beginn des zweijährigen Krieges zwischen den Aladaniern und Droneien. Honteneret sandte einen seiner Männer als Boten nach Nithri Tin um vor dem Einfall zu warnen. Er selbst und der Rest seiner Männer bereitete sich auf die Schlacht vor. Obwohl sie zu zwanzigst gegen mehrere Tausend kämpften schlugen sie sich dank der strategisch optimalen Lage der Wälle relativ gut. Die Droneien hatte extra lange Leitern angefertigt, sodass sie die Wälle erklimmen konnten. Unter dem Schutz mehrerer Pfeilhagel gelang es ihnen diese anzulegen. Sobald die ersten Droneien auf der Mauer waren begann das Blutbad. Honteneret verlor 5 Mann während seinem Rückzug in den Berg. Doch die Droneien verfolgten sie und als die Fantellen den geheimen Eingang fanden brachen sie ihn auf und gelangten ebenfalls in den Berg. Unbarmherzig gehetzt von ihren Feinden verlor der tapfere Trupp von Aladaniern immer mehr Männer. Schlußendlich waren nur noch 5 der tapferen Streiter übrig. Unter ihnen auch Honteneret. Er befahl seinen Männern zu fliehen doch keiner rührte sich. In einem letzten verzweifelten Aufbäumen kämpften sie und töteten scharenweise Droneien. Als die Fantellen in die Schlacht eingriffen war sie für die Aladanier verloren. Honteneret verlor den Rest seiner Männer, lieferte sich aber immernoch einen Kampf mit Notrick und konnte ihm die Axt ins Knie rammen. Unter einem Faustschlag Notricks ging Honteneret schließlich zu Boden. Das Letzte, was er sah waren die Strahlen der aufgehenden Sonne, die durch eine Felsritze hineinfielen.

König Feneinkis verlieh ihm und seinen Männern für ihre tapfere Tat die höchste Auszeichnung des aladanischen Reiches. Später wurde eine Statur Hontenerets errichtet, deren Axt drohend nach Süden wies. 

Persönlichkeit und Fähigkeiten

Persönlichkeit

Honeteneret war unter seinen Männern ein stets angesehener Hauptmann. Sie dienten unter ihm und obgleich manche seiner Entscheidungen fragwürdig waren führten sie sie stets aus. Honteneret war ein ruhiger nur schwer in Rage zu bringender Mann. Er liebte es gelassen und ruhig zu bleiben was ihm eine Überlegenheit gegenüber anderen verlieh. Seit seine große Liebe während eines Überfalls der Droneien gestorben war verhielt er sich der Ausenwelt gegenüber stets verschlossen und pflegte kaum soziale Kontakte. Bis zu seinem Tod glaubte er dennoch an die Möglichkeit einer friedlichen Beilegung des Konflikts und obwohl er nichts gegen Feneinkis Tintra hatte, dessen großer Bewunderer er war, glaubte er an die Demokratie und die soziale Gleichheit zwischen allen Rassen. 

Fähigkeiten

Früh erprobte sich Honteneret an verschiedenen Waffen. Doch nur mit der Axt erreichte er ein überdurchschnittliches Niveau. Dank seiner Kindheit war er in der Lage zu fischen und mit nur wenig zu überleben. Er verfügte über ein hohes Maß an Geduld und Scharfsinn was ihm im Kampf zu Gute kam. Er trug nicht gerne schwere Rüstungen sondern fühlte sich wohler wenn er sich frei bewegen konnte.

Travia

- Ursprünglich sollte Honteneret die Schlacht überleben und eine sehr viel wichtigere Rolle einnehmen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki